Vorbericht Melt Festival: Vielfalt in der Stadt aus Eisen

von am 17.07.2019

Elektro, Indie, Hip-Hop oder Techno und das alles in atemberaubender Kulisse: Das Melt lockt jährlich um die 20.000 Musikfans nach Ferropolis. Früher wurde in der „Stadt aus Eisen“ Braunkohle abgebaut. Übrig geblieben von dieser Zeit, sind riesige Bagger und Kräne, die beim Melt zum Beispiel als Bühnen genutzt werden. Diese Überbleibsel aus dem letzten Jahrhundert bieten den Gästen eine einzigartige Kulisse, die sie im Alltag nicht zu sehen bekommen.

Viele Festivalgänger sind sich einig: Das Line Up ist dieses Jahr besonders gut und vielfältig. Eine Mischung aus Techno, House, Rap, Soul, Pop, und vielem mehr, lässt die Herzen von Musikfans aller Genres höher schlagen. Highlights dieses Jahr sind beispielsweise Jorja Smith, Skepta, Kaytranada, Solomun, Rin, FKJ, Tua oder Mall Grab – das ist allerdings nur ein kleiner Ausschnitt des diesjährigen Line Ups. Eine dunkle Gewitterwolke schwebt jedoch noch über dem Festival – und das liegt nicht am Wetter, denn die Vorzeichen sind wunderbar – sondern an ASAP Rocky. Der Rapper aus New York sitzt seit gut zwei Wochen in einem schwedischen Gefängnis in Untersuchungshaft und musste alle seine Auftritte im Juli absagen. So auch den auf dem Melt. Einen Ersatz haben die Veranstalter noch nicht verkündet und so bleibt es spannend.

Das Melt Line Up spiegelt ziemlich gut wider, was in der modernen Musikkultur passiert: Viele Künstler machen genreübergreifend Musik und können nicht mehr wirklich einem Musikstil zugeordnet werden. Es werden teilweise extra neue Genres und Subgenres erfunden, um die Musik überhaupt irgendwo einordnen zu können. Das Melt ist eines der wenigen Festivals, bei denen man zu HipHop breakdancen und direkt danach zu Techno raven gehen kann…oder auch beides gleichzeitig tun kann.

Ein Problem haben die Festivalgänger allerdings: Viele gute Acts spielen parallel – es wird also schwer sich für eine Stage zu entscheiden.

Das vollständige Line Up findet ihr hier:

https://meltfestival.de/de/lineup/

Es gibt sogar noch Tickets. Die findet ihr hier:

https://meltfestival.de/de/#tickets

Die Redakteure Benedikt, Valentin, Leon und Gabriel werden Euch das ganze Wochenende lang auf Instagram vom Festival berichten.


Campus Crew Passau

Jetzt läuft
TITLE
ARTIST