Vollsperrung Hängebrücke

von am 29.03.2017

Am Montag, 10. April 2017 startet die umfangreiche Baumaßnahme zur Sanierung der Hängebrücke. Die Arbeiten finden in der Zeit

vom 10.04. bis voraussichtlich Ende Oktober 2017

statt. Um die Beeinträchtigungen so gering wie möglich zu halten, hat Oberbürgermeister Jürgen Dupper die Verwaltung mit der Erstellung eines Masterplans beauftragt, der im Wesentlichen folgende Punkte regelt:

  • Vollsperrung für jeglichen Kfz-Verkehr
  • Die Zufahrt von der Schanzlbrücke bis zum Römerplatz und in die Altstadt ist während der gesamten Bauzeit uneingeschränkt möglich, das „Römerplatzrondell“ dient als Umkehrpunkt.
  • Die Fußgängerverbindung wird auf einer Seite aufrechterhalten. Fahrräder können im Gehwegbereich geschoben werden.
  • Vom ZOB zum Römerplatz wird zusätzlich zum Citybus ein weiterer Bus mit direkter Strecke ZOB über die Fritz-Schäffer-Promenade eingesetzt, sodass ein Viertelstundentakt gewährleistet ist.
  • Die Fußgängerverbindung wird auf einer Seite aufrechterhalten. Fahrräder können im Gehwegbereich geschoben werden, ansonsten ist die Brücke für jeglichen Kfz-Verkehr gesperrt.
  • Die Lichtsignalanlagen im Bereich der Schanzlbrücke werden angepasst, um die Behinderungen durch den Mehrverkehr weitestgehend zu kompensieren. Einige Fahrspuren werden umgewidmet.
  • Die Linienbusse der SWP und die Busse der RBO halten während der Dauer der Brückensperrung am Anger, sowohl stadteinwärts, als auch stadtauswärts. Die dortigen Haltestellen werden in Richtung Schanzlbrücke verlängert. Zu Stoßzeiten kann es trotzdem zu Behinderungen kommen. Schulkinder sollen nach Möglichkeit die Unterführung unter der Angerstr. hindurch benutzen und nicht die signalisierte Querung, da dort die Wartebereiche sehr begrenzt sind. Die Schulen wurden entsprechend informiert.

Im Rahmen der Arbeiten erfolgen eine Generalsanierung des Korrosionsschutzes, ein Ausbau der alten Betonfahrbahnplatten und das Einheben von Betonfertigteilen als neue Fahrbahn, eine neue Abdichtung der gesamten Fahrbahn sowie das Aufbringen einer neuen Asphaltdecke. Außerdem wird die Übergangskonstruktion am südlichen Brückenende ersetzt sowie die Entwässerungseinrichtungen fachgerecht mittels Brückenlängsleitung an das Kanalsystem angeschlossen. Auch die Beleuchtung wird verbessert sowie die Gehwegplatten aus Stahl erneuert.

 

17-03-29_Hängebrücke_1000px

Die Passauer Hängebrücke in ihrem jetzigen Zustand © Stadt Passau

 

Diese Sperrung sowie die mit Lärm und Staub verbundenen Bauarbeiten bedeuten eine große Beeinträchtigung für die Bewohnerinnen und Bewohner der Altstadt sowie für die dort ansässigen Behörden, Institutionen, Schulen und Betriebe. Trotzdem ist die Brückensanierung aus Sicherheitsgründen unumgänglich. Deshalb bittet die Stadt Passau, möglichst auf Fahrten mit dem Auto in diesem Bereich zu verzichten und das Busangebot zu nutzen. Für die Eltern, deren Schulkinder das Busangebot nicht nutzen können, wird die an der Salvatorkirche befindliche Bushaltestelle aufgelöst und zum Haltepunkt für „Elterntaxis“ umfunktioniert. Dieser Haltepunkt stellt keine Wartezone dar, sondern soll lediglich dem zügigen Ein- und Aussteigen dienen. Aufgrund des sehr begrenzten Raumes für max. 3 PKW gleichzeitig kann dies alternativ auch am Parkdeck Bschütt erfolgen. Die Bushaltestelle wird während der Bauzeit in die Freyunger Straße verlegt.

Für weitergehende Fragen stehen die zuständigen Mitarbeiter unter der Telefonnummer 396-473 oder -233 zur Verfügung.


Kommentare

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .


Campus Crew Passau

Jetzt läuft
TITLE
ARTIST