So wohnen Studierende in Passau

von am 25.01.2019

WG, alleine, bei den Eltern oder im Wohnheim? Eine neue Studie hat nun ermittelt, welche Wohnformen bei den Studierenden besonders beliebt sind.

Die Studie von Sonja Berghoff und Cort-Denis Hachmeister für das gemeinnütziges Centrum für Hochschulentwicklung (CHE) hat sowohl 2003 sowie im vergangenen Jahr insgesamt rund 150.000 Studierende in ganz Deutschland nach ihrer Wohnsituation befragt.

Generell: Weniger Privat, mehr WG

Für ganz Deutschland konnte ein eindeutiger Trend festgestellt werden. Der Anteil der Studierenden, die alleine oder mit einem/einer Partner*in in einer Privatwohnungen leben ist von 2018 im Vergleich zu 2003 um fast 10 Prozent zurückgegangen (von 35,8% auf 26,9%). Gleichzeitig wohnen seitdem immer mehr Studierende in Wohngemeinschaften (von 21,9% auf 30,8% gestiegen).
Die Autor*in der Studie vermuten, dass dies mit der angespannten Wohnungsmarktlage zusammenhängen könnte. Durch die hohen Mietpreise und die wenigen Plätze in Wohnheimen könnten die Studierenden vermehrt zu WG-Gründungen gezwungen sein. Außerdem stellt die Studie einen möglichen Zusammenhang zwischen gesunkenem Durchschnittsalter der Studierenden und der Bereitschaft in einer WG oder auch im Elternhaus.

In Passau besonders starker Anstieg der WGs

Die Anzahl der Studierenden, die in der Drei-Flüsse-Stadt bei ihren Eltern wohnen, ist von 2003 zu 2018 nahezu unverändert geblieben (von 9,4% auf 10,3% gestiegen). Dagegen wohnen weniger Immatrikulierte alleine oder mit ihrem/ihrer Partner*in zusammen. Der Anteil dieser Gruppe ist innerhalb der 15 Jahren von 47% um 13% gesunken. Ebenfalls wohnen weniger Studentinnen und Studenten in Wohnheimen. Hier ist der Anteil von knapp 17% im Jahr 2003 auf nunmehr 12,3% gefallen. Dies könnte damit zu tun haben, dass wesentlich mehr Personen an der Universität Passau eingeschrieben sind, sich die Zahl der Wohnheimplätze aber kaum verändert hat. Die einzige Wohnform, die in Passau wesentlich öfter gewählt wurde als früher, ist die WG. Ihr Anteil konnte sich von einst 20,8% auf jetzt über 40% nahezu verdoppeln.

Alle Ergebnisse und Zahlen der Studie findest du hier.


Kommentare

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.


Campus Crew Passau

Jetzt läuft
TITLE
ARTIST