Kunstnacht Passau 2019

von am 08.07.2019

Am frühen Abend füllen sich langsam die Gassen der Passauer Altstadt. Große und kleine Menschen schlendern durch die Straßen mit leuchtenden Augen und lächelnden Gesichtern.

Am Freitag den 5. Juli war es wieder so weit: die “Nacht der Nächte”: Die Passauer Kunstnacht feierte ihr 20. Jubiläum und bot wie jedes Jahr ein vielfältiges künstlerisches Programm. Mit 72 Austellungsorten in und um die Altstadt Passaus beeindruckten verschiedenste Künstler*innen die Einwohner*innen und Zugereisten. Die Besucher*innen tauchten in ihren eigenen kleinen Sommernachtstraum ein und wie bei Shakespeare wurden alle verzaubert.

In der Höllgasse, der allgemein bekannten Künstlergasse Passaus, wurde aus einem Fenster heraus ein Glas Weißwein verkauft. Mit dem guten Tropfen in der Hand ging es weiter, immer tiefer ins Getümmel. Ein paar Stufen hinauf hatte eine Malerin die Türen ihres Ateliers für alle geöffnet. Bunte Bilder auf Leinwand springen einem hier entgegen. Die Künstlerin greift aktuelle Themen auf, wie zum Beispiel die Plastikverschmutzung unserer Meere. Auf einer riesigen Leinwand sind mit leuchtenden Farben schwimmende Plastikinseln dargestellt, welche eher an Eisberge erinnern, wenn da nicht die dicken Kleckse wären, die in das tiefe Blau hinab sinken. Wieder hinaus auf die kleinen Pfade durch die Stadt hört man Musik. Ein Gitarrist steht auf einer Bierbank an einer Ecke und schmettert mit guter Laune “Wonderwall” und sein kleines Publikum steigt lauthals mit ein. Die ganze kleine Gasse fängt an zu singen und hier wird einem spätestens bewusst, dass das Motto der diesjährigen Kunstnacht sehr treffend gewählt wurde. Denn Kunst verbindet. Ganz egal ob jung oder alt, Student*in oder Einheimische*r, hier freuen sich alle miteinander und genießen den italienischen Flair der Passauer Altstadt.

Und als die Sonne langsam untergeht leuchtet der Residenzplatz orange-rosa und die Luft wird erfüllt von Gelächter und dem Klirren der Gläser. Ein Leinentuch hängt aus einem der Häuser, “Stoppt das Sterben im Mittelmeer!” steht darauf mit roter Schrift und in den Fenstern spiegelt sich die rote, untergehende Sonne.

Bis in die späte Nacht hinein wandern die Menschen weiter durch die Gassen, essen und trinken etwas in einen der zahlreichen Lokalen der Altstadt und tanzen auf dem Rathausplatz.

 

Text: Anja Fürstenberg / Video: Maximilian Huber


Campus Crew Passau

Jetzt läuft
TITLE
ARTIST