Ilztalbahn startet in Saison 2019

von am 03.05.2019

Dieses Wochenende startet die Ilztalbahn wieder und verbindet Samstags, Sonntags und Feiertags Passau mit Freyung. Neu in dieser Saison: Studierende zahlen nur die Hälfte des regulären Fahrpreises.

Auf der Strecke von Passau nach Freyung herrschte seit dem Jahr 1892 reger Betrieb: Neben dem Personenverkehr fuhren dort auch zahlreiche Güterzüge, die ihre Ware an die Zahnradfabrik in Patriching oder auch Knaus in Jandelsbrunn verteilten. Auch für die Bundeswehrkaserne am Goldenen Steig in Freyung war die Strecke bedeutsam. Ende der 1990er Jahre bzw. Anfang der 2000er wurde der Güterverkehr jedoch fast komplett eingestellt – und auch Personenzüge fuhren nicht mehr regelmäßig. Durch das Hochwasser im Jahr 2002 wurde die Trasse an mehreren Stellen zerstört. Es war das Aus für den Schienenverkehr, denn die Bahn wollte die Gleise trotz überschaubarer Kosten nicht reparieren. 2005 wurde die Strecke auf Antrag der Bahn offiziell stillgelegt.

Strecke sollte Radweg werden

Lokale Politiker*innen wollten aus der ehemaligen Bahnstrecke lieber einen Radweg machen – und sahen bereits das damit verbundene EU-Fördergeld. Für dieses Vorhaben gründete sich auch ein Förderverein. Eine zweite Initiative wurde ebenfalls gegründet, aber mit dem gegenteiligen Ziel: Der Förderverein Ilztalbahn setzt(e) sich dafür ein, dass wieder Züge zwischen Passau und Freyung fahren. Aufgrund einer juristischen Feinheit konnte die Strecke nicht wie geplant entwidmet werden. Die Gleise blieben und die Idee eines Radweges war vom Tisch – ein erster Sieg für die Ilztalbahn.

Fahrten nur durch Ehrenamtliche möglich

Nachdem die Gleise zunächst in stundenlanger Arbeit repariert werden mussten, verkehren seit Juli 2011 immer am Wochenende im Sommerhalbjahr wieder Züge von Passau nach Freyung. Der komplette Betrieb sowie alle anfallenden Reparaturen an der Strecke werden dabei nur von ehrenamtlichen Helfern geleistet. Die Ilztalbahn fährt fast immer mit angemieteten, modernen Zügen, denn das langfristige Ziel ist der dauerhafte Betrieb der Strecke für Einheimische und Pendler. Schnaufende Dampfloks passen nicht dazu.

Ab 04. Mai immer Samstags, Sonntags und Feiertags

Am Samstag, den 04. Mai startet die Ilztalbahn wieder in ihre Saison. Bis zum 13. Oktober fahren jeden Samstag und Sonntag insgesamt vier Züge von Passau nach Freyung und wieder zurück. Die erste Möglichkeit nach Freyung zu kommen startet am Passauer Hauptbahnhof bereits um 07:35 Uhr, der letzte Zug von der Endhaltestelle fährt um 19:00 Uhr zurück und erreicht die Drei-Flüsse-Stadt um 20:18 Uhr. In der Hauptsaison von 27. Juli bis 8. September werden die vorhandenen vier Verbindungen verstärkt, sodass es jeweils sechs Mal von Passau nach Freyung und zurück geht. Alle Verbindungen sind in der Fahrplan-Übersicht aufgelistet.

Für Studierende nur die Hälfte

Im Gegensatz zu den meisten anderen Zügen bekommst du das Ticket für die Ilztalbahn direkt im Zug. Von Passau nach Freyung und zurück kostet es regulär 19€. Alle Schüler*innen mit Schülerausweis sowie Student*innen mit gültigem Studierendenausweis fahren aber zum halben Preis. Kinder unter 6 Jahren fahren umsonst. Das Bayern-Ticket der Deutschen Bahn gilt nur zwischen Röhrnbach und Freyung, wird aber nicht im Zug verkauft. Fahrräder und Hunde können für jeweils zwei Euro pro Tag mitgenommen werden.

 

Vorschaubild: Archiv, © Ilztalbahn GmbH, Waldkirchen


Kommentare

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.


Campus Crew Passau

Jetzt läuft
TITLE
ARTIST