Einstieg in die private Raumfahrt

von am 03.06.2020

Elon Musk ist mit seiner Firma SpaceX als erstes privates Raumfahrtunternehmen der Welt mit einer Rakete an den Start gegangen. Am Sonntag dockte die “Dragon Crew” als erste bemannte US-Rakete seit neun Jahren erfolgreich an die ISS an.

 

 

Vergangene Woche ist das erste private Raumfahrtunternehmen der Welt mit der Rakete “Dragon Crew” an den Start gegangen. Die Rakete der US-amerikanischen Firma SpaceX von Tesla-Gründer Elon Musk dockte am Sonntag erfolgreich an die Internationale Raumstation ISS an.

Erste bemannte US-Rakete seit 9 Jahren

Zum ersten Mal seit neun Jahren sendet die USA mit SpaceX in Zusammenarbeit mit der NASA die erste bemannte US-Rakete zur ISS. Nachdem 2010 das Space-Shuttle Programm der NASA aus Kosten- und Sicherheitsgründen eingestellt worden war, unterstütze die amerikanische Bundesbehörde private Raumfahrtunternehmen wie SpaceX, um den USA wieder einen eigenen bemannten Weltraumzugang zu beschaffen.

Für den Raketenstart reiste Präsident Trump ans Cape Canaveral in Florida. Mit dem historischen Start sei für ihn die Zusammenarbeit mit der russischen Raumfahrt beendet.

Weltraumtourismus: Linienflüge zur ISS

18 Jahre lang arbeitet Tesla-Gründer Elon Musk auf den Start der SpaceX Rakete hin. Musk spricht von einer Vision des interplanetaren Lebens, sogenanntem Weltraumtourismus. Ab dem kommenden Jahr schon soll SpaceX alle Linienflüge zur internationalen Raumstation übernehmen.

Autorin: Sarah


Kommentare

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.


Campus Crew Passau

Jetzt läuft
TITLE
ARTIST