Corona: Spielplätze, Kontaktbeschränkung und Impfstoff

von am 08.05.2020

Seit Montag haben in Deutschland die erste Friseure wieder geöffnet, die Ausgangsbeschränkung in Bayern wurde aufgehoben und die EU plant eine Impfstoffallianz. Das CampusCrew-Corona Update: 

 

 

In Deutschland sind derzeit mehr als 167.000 Menschen mit Covid-19 infiziert, davon in Bayern knapp 44.000 und im Landkreis Passau 535 Menschen. Die Zahl der Todesfälle in Deutschland beträgt, Stand Freitag Mittag, 7.266 In Passau sind an dem Virus bisher 21 Menschen verstorben. Insgesamt gelten bundesweit über 140.000 als nicht mehr erkrankt.

Erste Lockerungen: Friseure, Spielplätze, Gottesdienste

Seit Montag sind die Schulen bundesweit wieder geöffnet. Unter bestimmten Hygienemaßnahmen werden einzelne Jahrgänge, wie Abschlussstufen und Viertklässler wieder unterrichtet. Auch Friseure dürften wieder öffnen und rechnen nach wochenlanger Schließung mit einem Kundenansturm. Ebenso Museen und Spielplätze sind in einigen Bundesländern wieder geöffnet. Vergangen Sonntag fanden die ersten Gottesdienste in einigen Teilen des  Landes wieder statt, allerdings unter den vorausgesetzten Abstands- und Hygienevorschriften. Die Lockerungen sind je nach Bundesland unterschiedlich geregelt, am Mittwoch fand dazu eine weitere Sitzung der Regierung statt. Die Kontaktbeschränkung wird bis zum 5. Juni verlängert, neu ist dass sich jetzt Angehörige zweier Haushalte treffen dürfen. In Bayern wurde die Ausgangsbeschränkung aufgehoben, auch ohne einen triftigen Grund darf ab sofort dass Haus verlassen werden.

Impfstoff noch 2020?

Die EU plant eine internationale Impfstoffallianz. Auf einer Online-Geberkonferenz der EU werden Spenden für einen Corona-Impfstoff gesammelt. Dabei sollen 7,5 Milliarden Euro organisiert werden. Bundeskanzlerin Merkel kündigte schon vorab einen großen finanziellen Beitrag aus Deutschland an. US-Präsident Donald Trump rechnet noch in diesem Jahr mit einem Impfstoff gegen das Virus, wie er  einer Veranstaltung des US-Senders Fox News ankündigte. Zu einigen Präparaten laufen derzeit schon klinische Tests, die Ergebnisse sollen schnellstmöglich vorliegen.

Corona in Italien und Russland

Die seit dem 10. März bestehende Ausgangssperre in Italien wurde gelockert. Seit Montag dürfen die Menschen zum Sport und zu Spaziergängen wieder nach draußen, Geschäfte und Restaurants bleiben aber weiterhin geschlossen. In Russland wurde ein neuer Rekord an Neuinfektionen aufgestellt. Innerhalb von 24 Stunden meldeten die russischen Behörden 10.633 Neu-Infizierte. Russland ist zurzeit das Land mit den meisten täglichen Neuinfektionen in Europa.

 

Autorin: Xenia


Campus Crew Passau

Jetzt läuft
TITLE
ARTIST