Corona: kostenlose Tests, gelockerte Einreisebeschränkungen für EU und Antikörperforschung

von am 02.07.2020

In Bayern kann sich nun jeder kostenlos auf das Coronavirus testen lassen, auch wenn keine Symptome vorhanden sind. Die EU lockert Einreisebeschränkungen für 14 weitere Länder. Im Helmholtz-Zentrum Reutlingen werden 3.000 Probanden für eine bundesweite Studie auf Antikörper getestet.

 

 

Stand Mittwoch 01. Juli: Die Bundesrepublik Deutschland hat seit Beginn der Pandemie rund 196.000 Corona-Infizierte, sowie 9.000 Corona-Tote zu verzeichnen. Über 90% der Infizierten gelten bisher bereits als genesen. Die Reproduktionszahl in Deutschland ist zudem wieder auf 0,8 gesunken und liegt somit unter dem kritischen Wert von 1.

In Stadt und Landkreis Passau belaufen sich die Zahlen auf 745 Infizierte und 47 Tote.

Bayern hat zum 01. Juli beschlossen, zusammen mit der Kassenärztlichen Vereinigung, kostenlose Coronatests auch für Einwohner ohne Symptome bereitzustellen. Bislang wird noch auf die Reaktionen der Ärzte gewartet. Kritiker bemängeln nicht nur die hohen Kosten für den Freistaat, auch wären die Tests Momentaufnahmen, die nichts über den dauerhaften Infektionsstatus der bayerischen Bevölkerung aussagen könnten.

Ab heute lockert die EU ihre Einreisebeschränkungen und öffnet die Tore für 14 weitere Länder, darunter Japan, Australien, Neuseeland oder Kanada. Der Beschluss gilt allerdings lediglich als Empfehlung der EU, da Grenzöffnungen und -schließungen weiterhin der nationalen Kompetenz jedes Mitgliedsstaates unterliegen.

Ebenfalls seit heute testet das Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung in Reutlingen in einer bundesweiten Studie Probanden auf Coronavirus Antikörper. Die 3.000 geladenen Testpersonen bilden einen repräsentativen Querschnitt der Bundesbevölkerung. Unterschiedlichen Testorte und Testzeitpunkte sollen zusammen verlässliche Ergebnisse für die gesamte Bevölkerung liefern.

Kurz vor dem amerikanischen Nationalfeiertag am 04. Juli nehmen vielerorts die US-Bundesstaaten ihre Lockerungen zurück. Gerade im Süden des Landes haben einige Regionen Rekordzahlen an Ansteckungen zu verzeichnen. Immunologe Anthony Fauci warnt vor bis zu 100.000 Neuinfektionen pro Tag, falls der Anstieg in den betroffenen Bundesstaaten nicht unter Kontrolle gebracht werden könne.

Autorin: Sarah


Kommentare

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.


Campus Crew Passau

Jetzt läuft
TITLE
ARTIST