Plattenladen

Eine Rezension von Benedikt. Die Bandgründung in der Schule 2011, die ersten Lieder 2013 als Straßenmusikanten aufgenommen, das erste Album 2016 mit dreifachem Gold prämiert. Die Jungs von AnnenMayKantereit haben eine Karriere hingelegt, die bis jetzt nur eine Richtung kannte: nach oben. Mit dem zweiten Album „Schlagschatten“ will die Band nun erwachsen werden und den Ruf […]

Eine Rezension von Peter. Spätestens mit seinem vierten Album als Blood Orange „Negro Swan“zeigt Devonté Hynes eindrucksvoll, dass er einer der vielfältigsten und interessantesten Künstler des derzeitigen R’n’B ist. So versetzt er sich auf dem Album in die Situation von Menschen, die ein Opfer gesellschaftlicher Normen und staatlicher Oppression wurden. Der Wahl-New Yorker bezieht sich […]

Eine Rezension von Benedikt. Ein Rap-Album mit Drogen, Waffen, dicken Autos und Nutten. Soweit, so bekannt. Die 187 Strassenbande fährt seit Jahren die gleiche inhaltliche Masche und hat damit massiven kommerziellen Erfolg, jüngst erschien das aktuellste Release der Rap-Crew aus der Hansestadt Hamburg, diesmal von Gzuz. Doch inwieweit kann das im Jahr 2018 noch schocken? Nach mehrmonatiger […]

Eine Kritik von Tom. Es gibt hier kaum etwas, das nicht grau ist. Grau ist die Farbe der Betonplatten, die riesige Häuserblöcke formen. Der verblassten Balkone, die früher einmal weiß waren und seit Jahrzehnten dem Wetter ausgesetzt sind. Es ist die Farbe der Menschen, die hier wohnen. So scheint es zumindest. Trettmann, 44, ist in […]

Von Valerie.   Wild, hemmungslos, laut. Schlagende Bassklänge, ungestüme Gitarrenriffs und harte Schlagzeugrhythmen bestimmen die Bewegungen der schweißgebadeten Menge. Eine kratzige Männerstimme erhebt sich über alle und treibt das Szenario voran. Beine und Arme werden geschwungen. Zigarettenrauch hängt in der Luft. Stickig ist es in dem Club, der gerade so genug Platz bietet. Tanzen, feiern, […]

Von Hannah   Cosby ist eine vierköpfige Band aus München, die im Februar dieses Jahres ihr zweites Studioalbum Milestone mit 11 Tracks veröffentlicht hat. Cosby entschied sich mit einem sehr ruhigen Start in die neue Platte. Mit dem Song Hurt myself wird man erstmal in eine etwas melancholische Stimmung versetzt, doch die Sängerin schafft es […]

Von Melanie Ziegler. Dank Internet ist es heutzutage leichter denn je, mit seiner Musik Leute zu begeistern und mit etwas Glück einen hohen Bekanntheitsgrad zu erreichen. Selbst wenn man auf die eine oder andere Internetsensation gut und gerne verzichten könnte, stellt das Internet eine perfekte Plattform für Newcomer und Selbstinszenierer dar. Superorganism haben auf beeindruckende […]

Eine Kritik von Thilo. In der Ehe ist es das verflixte siebte Jahr – in der Musik müsste es das verflixte zweite Album heißen, muss es doch immer dem Vergleich mit dem ersten standhalten. Zumahl das erste Album von Isolation Berlin “Und aus den Wolken tropft die Zeit” im Groß der Kritiken immensen Anklang fand. Fast […]

Manchmal braucht es nicht einmal eine halbe Stunde damit alles gesagt ist. Olli Schulz schafft es auf seiner neuen LP „Scheiß Leben, gut erzählt“ leider nicht in dieser Zeit einen bleibenden Eindruck zu hinterlassen. Mit einer Spielzeit von gerade einmal 29 Minuten, die sich auf 10 Titel aufteilen, liefert der sympathische Hamburger Musiker eine Platte […]


Campus Crew Passau

Jetzt läuft
TITLE
ARTIST