Ausschreitungen in Stuttgart

von am 24.06.2020

In der Nacht vom vergangenen Samstag auf Sonntag ist es in der Stuttgarter Innenstadt zu massiven Ausschreitungen gekommen. Mehrere Hundert junge Männer verwüsteten und plünderten in Kleingruppen ab Mitternacht wahllos 40 Läden. Insgesamt wurden 19 Polizisten bei ihrem Einsatz gegen die Randalierer verletzt, sowie zusätzlich mehrere Streifenwagen beschädigt.

 

 

Den Auslöser bildete eine Drogen-Kontrolle der Polizei im Stuttgarter Schlossgarten. Nach Angaben des Polizeivizepräsidenten sollen sich daraufhin mehrere hundert Menschen mit dem kontrollierten 17-Jährigen solidarisiert und die Polizisten angegriffen haben. Die Ausschreitungen werden von der Regierung stark kritisiert. Innenminister Horst Seehofer sprach von einem Alarmsignal für den Rechtsstaat und auch Bundespräsident Frank Walter Steinmeier äußerte sich schockiert über die Taten: “Gewalt, Vandalismus, schiere Brutalität – wie am Wochenende in Stuttgart gesehen – müssen mit aller Härte des Rechtsstaats verfolgt und bestraft werden”. Inzwischen sitzen acht mutmaßliche Täter in Untersuchungshaft. Derzeit kommt es bundesweit zu Debatten über die Täterszene und den Umgang der Polizei.

 

Autorin: Sarah

Vorschaubild: Symbolfoto


Kommentare

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.


Campus Crew Passau

Jetzt läuft
TITLE
ARTIST