Nachrichten: Niederlage für Trump, Streit um Rundfunkbeitrag, Passauerin in den Charts und Sieg für Patriots

von am 10.12.2020

Der CampusCrew-Nachrichtenüberblick vom 09.12.2020:

 

Niederlage für US-Präsident Trump

 

 

Von Nicholas

Der amtierende US-Präsident Donald Trump muss nun auch vor dem Supreme Court der USA eine Niederlage hinnehmen. Er wollte das Wahlergebnis im Bundesstaat Pennsylvania anfechten. Am Dienstagabend wies der Supreme Court den Antrag auf einstweilige Verfügung zurück, mit dem der Republikaner Trump und sein Team den Sieg des Demokraten Joe Biden in Pennsylvania kippen wollten. In dem Beschluss äußerte sich das Gericht nicht zu den Gründen. Das Ergebnis war trotz konservativer Mehrheit am Gerichtshof einstimmig.

Trump weigert sich seit Wochen, seine Wahlniederlage gegen Joe Biden anzuerkennen und spricht ohne Beweise von angeblichem Wahlbetrug. Aus dem Trump-Lager wurde dennoch gleich die nächste Klage vor dem Supreme Court veröffentlicht. Der republikanische Justizminister des Bundesstaats Texas, Ken Paxton forderte in der Klageschrift, die Wahlergebnisse in Pennsylvania, Georgia, Wisconsin und Michigan für ungültig zu erklären.

 

 

Rundfunkbeitrag: Bundesverfassungsgericht muss entscheiden

 

 

Von Steffi

Sachsen-Anhalt hat die geplante Erhöhung des Rundfunkbeitrages um 86 Cent vorerst blockiert. Ministerpräsident Haseloff stoppte gestern eine entsprechende Regierungsvorlage. Zum ersten Januar hätte der Rundfunkbeitrag auf 18,36€ pro Monat steigen sollen. Diese Beitragserhöhung wurde von der Kommission zur Ermittlung des Finanzbedarfs der Rundfunkanstalten (KEF) berechnet. Die Ministerpräsidenten folgten der Empfehlung und setzten dementsprechend eine Regierungsvorlage auf, welcher alle Länder zustimmen müssen.

Innerhalb der Schwarz-Rot-Grünen Koalition in Sachsen-Anhalt kam es zu Unstimmigkeiten. SPD und Grüne sind für die Erhöhung des Beitrags. Die CDU lehnt, wie die AfD, den höheren Rundfunkbeitrag ab. Der CDU-Politiker Haselhoff zog die Vorlage zum Staatsvertrag gestern zurück mit der Begründung, dass es im Landtag keine Mehrheit für eine Zustimmung zum Gesetz geben werde. Die öffentlich-rechtlichen Sender kündigten nun an vor das Bundesverfassungsgericht zu ziehen. Ohne die ermittelte Finanzierung wird das Programmangebot leiden, sagt der ARD-Vorsitzende Tom Buhrow. Zum ersten Mal in der Geschichte des öffentlich-rechtlichen Rundfunks entscheiden nicht die Länder über den Beitrag, sondern das Bundesverfassungsgericht.

 

 

17-jährige Passauerin auf Platz 3 der deutschen Single Charts

 

 

Von Maria

Die 17-jährige Alina Striedl aka „Luna“ aus dem Passauer Land hat es in die deutschen Single-Charts geschafft. Ihr Song „Verlierer“ wurde innerhalb von nur fünf Tagen nach seiner Veröffentlichung zum Hit. Die junge Künstlerin komponiert und produziert ihre Songs zum Großteil selbst.

Bei der jüngeren Generation ist die Sängerin bereits bekannt: auf TikTok verfolgen über 200.000 Nutzer ihre Aktivitäten, ihre kurzen Clips haben zum Teil über eine Million Aufrufe. Die Social-Media Plattform ist mit ein Grund für den schnellen Erfolg von Lunas neuer Single, zahlreiche Nutzer verwendeten unter dem Hashtag #lunaverlierer das Lied in ihren eigenen Videos. Aktuell geht sie noch in Passau zur Schule, möchte aber nach dem Abschluss nach Berlin ziehen und dort Musik machen.

 

 

Patriots feiern Blowout-Sieg

 

 

Von Pia

Mit 45:0 siegten die New England Patriots gegen die Los Angeles Chargers. Cam Newton, der den Spitznamen Superman trägt führte sein Team zum Sieg. Nachdem er die letzten Wochen nicht wirklich wusste, wie er Newtons Fähigkeiten richtig nutzen kann, setzte der Trainer dieses Spiel auf seine schnellen Beine. Cam beendete das Spiel mit 48 Rushing Yards und zwei Touchdowns. Aber nicht nur er zeigte sich in Bestform, sondern auch das Special Team leistete überragende Arbeit. Sie brachten den Ball über 70 Yards hinweg per Punt Return in die Chargers-Endzone und blockten zudem noch einen Field-Goal-Versuch der Gegner.

Anthony Lynn, Headcoach der Chargers betitelte das Spiel danach kurz und knapp mit „Special Team? Inakzeptabel. Inakzeptabel, Punkt.“ Zuletzt hatten die Los Angeles Chargers in den 70er Jahren eine zu Null Niederlage kassieren müssen. Für die Pats ist es allerdings auch nur eine kleine Chance auf die Playoffs.


Kommentare

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.


Campus Crew Passau

Jetzt läuft
TITLE
ARTIST