Express-Kassen bei REWE

von am 13.10.2016

Wer schon wieder in Passau ist, hat es vermutlich bereits gesehen: Beim REWE am ZOB wurde der Kassenbereich umgestaltet. Denn dort gibt es seit kurzem so sogenannte „Express-Kassen“:

 

 

Bisher gibt es solche SB-Kassen in Deutschland vor allem bei IKEA. Die Supermarktkette hofft so, vor allem bei Stoßzeiten und wenigen Artikeln für Entlastung und kürzere Wartezeiten zu sorgen. Insgesamt hat REWE ungefähr 26.000 Kassen im Einsatz, dabei machen die etwa zwei Dutzend Self-Scanning-Kassen allerdings nur einen kleinen Prozentsatz aus. „Neben der eher standort-spezifischen Nachfrage der Kunden spielen dabei auch Platzbedarf sowie die vergleichsweise hohen Investitionskosten eine entscheidende Rolle“, so REWE auf CampusCrew Anfrage. Ob es dadurch wirklich schneller geht und wir den Bus am ZOB nicht mehr gerade so verpassen, wird sich in der nächsten Zeit noch zeigen. Für alle Technikmuffel aber noch eine gute Nachricht: Die normalen, mit richtigen Personen besetzten Kassen bleiben auch weiterhin erhalten.


Kommentare

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder.


Campus Crew Passau

Jetzt läuft
TITLE
ARTIST