Fotoverbot im PEB?

von am 17.05.2017

In einem Freibad in Hessen müssen die Badegäste ihre Handykamera überkleben. Droht dieses Szenario auch im PEB in Passau? Wir haben nachgefragt.

Im Offenbacher Waldschwimmbad gilt seit dieser Saison ein verschärftes Fotoverbot. Wie der Hessische Rundfunk berichtet, müssten die Badegäste ihre Handykamera mit sogenannten „Camsticker“ überkleben. Diese seien an der Kasse kostenlos erhältlich. Der Sticker werde auf die Kameralinse geklebt und sei später leicht abziehbar.

Wie Martin Jäger vom Passauer Erlebnisbad (PEB) auf CampusCrew-Anfrage mitteilt, gebe es aktuell keine sogennanten Camsticker, und auch eine Einführung sei nicht geplant. Allerdings sei in der Haus- und Badeordnung ist ein Fotoverbot beinhaltet. Dieses untersagt aber lediglich das Fotografieren oder Filmen fremder Personen.

Trotz dieses Verbots kam es laut Martin Jäger in der Vergangenheit zu einigen wenigen Vorfällen. Die Täter konnten vom Personal und/oder dem Geschädigten sowie ggf. der Polizei gefasst werden.

Also: Handy darf gerne mit ins PEB genommen, aber bei Fotos und Selfies darauf achten, dass nur ihr und keine anderen Personen darauf zu erkennen sind.

 

 

 

fotoverbotPEB

Vorschaubild: Hintergrundbild von Aconcagua, cc-by-sa-3.0, https://de.wikipedia.org/wiki/Datei:PEB_Passau.jpg


Kommentare

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder.


Weiterlesen

Nächster Post

Muestra 2017


Thumbnail
Vorheriger Post

Zeitumstellung


Thumbnail

Campus Crew Passau

Jetzt läuft
TITLE
ARTIST