Der Tag an dem du von mir fuhrst

von am 11.01.2011

Es fühlt sich an als wärst du tot

Da wir für immer Abschied nehmen

Die Sonne scheint im Abendrot

Ich werd mich deiner Küsse sehnen

Da fährst du nun, weit weg von mir

Zurück bleibt nur dein süßer Duft

Ein Bild auf dem Kamin von dir

Und dein Atem in der Luft

Mein Herz zerschellt an diesem Leid

Es hielt nicht aus die lange Trauer

Mein Körper trägt nur schwer das Kleid

Mein junges Haar wird täglich grauer

Zu lang sehn’ ich den warmen Kuss

Mein Blick verliert sich ohne Halt

Zu lang, da ich dich missen muss

Und meine Lippen werden kalt

Der Tag an dem du von mir fuhrst

An dem die erste Träne rollte

War der an dem du leben durftst

Und ich für immer sterben sollte.

Steffi Krause, März 2009

Getagged als

Kommentare

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder.


Campus Crew Passau

Jetzt läuft
TITLE
ARTIST